iPAYst, die mobile Geldbörse für Smartphones aus dem Hause der Technologieschmiede der UMT United Mobility Technology AG (WKN 528610, ISIN DE0005286108), der 100%igen Tochtergesellschaft UMS United Mobility Services AG, hat die Pilotphase, welche im September 2012 startete, nun erfolgreich abgeschlossen.

Das Feedback von Kunden während der Pilotphase war durchgehend sehr positiv und die Testhändler des Systems waren überzeugt von den zahlreichen Vorteilen: „iPAYst bietet im Livebetrieb erhebliche Vorteile. Unsere Kunden zahlen schneller und einfacher, was sehr gut ankommt und mittelbar mehr Umsatz verspricht. Unsere Servicekräfte können daher effizienter arbeiten, was sich auf die gesamte Dienstleistungsqualität auswirkt. Kann ich nur empfehlen!“, urteilt Sebastian Tewes, Betriebsleiter brenner, Maximilianstraße München. Auch im E-Commerce Bereich war das Feedback den Erwartungen entsprechend: „iPAYst stellt eine grundlegende Erleichterung des gesamten Transaktionsprozesses dar und reduziert unter anderem die Abbruchrate im Warenkorb. Für E-Commerce Plattformen kann das die entscheidende Lösung für ein allgemein großes Problem sein.“, beschreibt Patrick Wallner aus dem Marketingbereich von hoerkiosk.de die Erfahrungen mit iPAYst.

Ab sofort ist die iPAYst App im Apple App Store kostenlos herunterladbar und in Gastronomiebetrieben in München sowie E-Commerce Shops einsatzfähig. Die Verfügbarkeit der Applikation im Google Play Store bzw. Windows Store wird zudem sichergestellt. Weitere Händler im PoS (Point-of-Sale) Bereich, z.B. Restaurants, Retail-Stores und Bars, sowie E-Commerce Shops werden nun fortlaufend und flächendeckend und in großer Zahl an das System angebunden. Zudem startet begleitend, zu Beginn des zweiten Quartals 2013, eine umfangreiche Werbeinitiative zu iPAYst. Kunden sowie Händler sollen von der kontinuierlichen Ausbreitung des Systems profitieren und die zahlreichen Vorteile nutzen können.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase ist die Voraussetzung für einen flächendeckenden Rollout des Systems geschaffen worden. Neben einem direkten Vertrieb des Systems werden insbesondere Gespräche mit Multiplikatoren wie Netzbetreibern und Payment Providern geführt. Hierzu wird die UMT zu gegebener Zeit berichten. Parallel zu den Entwicklungen im Kernmarkt Deutschland wird der Rollout in der Türkei sowie in Italien vorangetrieben um für eine weitreichende Verbreitung von iPAYst zu sorgen.

Weitere Informationen zu iPAYst finden Sie unter www.ipayst.com.

 

pdfDiese Mitteilung als PDF herunterladen

Über die UMT AG:

Die UMT United Mobility Technology AG ist als FinTech-Unternehmen auf die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Mobile Payment und Blockchain-Lösungen, insbesondere für Großkunden spezialisiert. Das Unternehmen betreibt dabei u.a. als White-Label-Technologieanbieter eine der größten Mobile Payment-Plattformen in Europa. Als zentrale Schnittstelle agiert die UMT zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist bei rund 16.000 Filialen und 71.000 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können über 14 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen. Ergänzend dazu bietet die UMT ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Kundenbindungsprogramme und Smart Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Mit der innovativen App LOYAL bietet UMT ihren Anwendern eine effiziente Möglichkeit, Loyaltyprogramme zu nutzen und eine zeitgemäße Mobile-Payment-Lösung.

Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN A2YN70, ISIN DE000A2YN702) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.


Möchten Sie über Aktuelles informiert werden?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen