UMT veröffentlicht Halbjahresbericht 2018: Steigende Nachfrage nach innovativem UMT-Service- und Leistungsangebot führt zu Verdopplung des Konzernüberschusses

Die UMT United Mobility Technology AG (UMT) hat heute ihren Halbjahresbericht 2018 veröffentlicht. Dabei verzeichnete die Unternehmensgruppe signifikante Zuwächse bei Umsatz und Konzernüberschuss. Wachstumstreiber war die steigende Nachfrage nach dem innovativen UMT-Service- und Leistungsangebot in den Bereichen Mobile Payment, Kryptowährungen sowie Loyalty-Anwendungen und Consulting.

So erhöhte sich die Gesamtleistung um 55 % auf TEUR 6.488 gegenüber TEUR 4.176 im ersten Halbjahr 2017. Besonders erfreulich entwickelten sich die Umsatzerlöse, die um 61 % auf TEUR 5.325 gegenüber TEUR 3.107 im Vorjahreshalbjahr gestiegen sind. Das Rohergebnis auf Konzernebene verbesserte sich auf TEUR 2.879 gegenüber TEUR 2.619 im ersten Halbjahr 2017. Das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg ebenfalls deutlich auf TEUR 520 gegenüber TEUR 457 im Vergleichszeitraum. Unter dem Strich schloss die UMT Gruppe das erste Halbjahr 2018 mit einem Konzernhalbjahresüberschuss in Höhe von TEUR 485 ab. So konnte das Ergebnis von TEUR 225 aus dem Vorjahreshalbjahr mehr als verdoppelt werden.

Die robuste Geschäftsentwicklung im Berichtszeitraum reflektiert die Bedürfnisse der Geschäftskunden und Endverbraucher nach einer breiten Servicepalette aus einer Hand. Ein wesentlicher Fokus der operativen Geschäftstätigkeit lag auf dem Projekt PAYBACK PAY. Hierbei insbesondere auf der Implementierung sowie auf der Entwicklung der Mobile-Payment-Funktion innerhalb der PAYBACK App. Erfolgreich konnte im ersten Halbjahr 2018 mit der Supermarktkette PENNY ein weiterer Händler an das breit ausgebaute Akzeptanz-Netz angeschlossen werden. In bundesweit 2.180 Filialen setzt PENNY als erster Discounter auf die UMT-Technologie. PAYBACK, der Partner der UMT AG, ist mit der eigenen App, ergänzt um die von UMT entwickelte Payment-Funktion, bestens im Markt positioniert.

Beim Thema Kryptowährungen konnte die UMT AG ihre Position im Markt festigen. Diese gründet auf der im März 2018 abgeschlossenen Kooperation mit der UTRUST Switzerland AG. Die Partner betreiben eine Transaktionsplattform für Krypto- und herkömmliche Zentralbankwährungen. Ziel ist es, das reichhaltige Serviceangebot der UMT AG durch eine Bezahlfunktion mit Kryptowährungen zu erweitern.

Nachdem namhafte Konzerne im Jahr 2018 ihre bargeldlosen Bezahldienste in Deutschland gelauncht haben und noch launchen werden, wird UMT mit einer innovativen Lösung folgen. LOYAL lautet der Name der Bezahldienst-App, mit der Kunden mehrere Anbieter auf einer Anwendung integrieren können. Als Meta-App lässt sie dem Kunden ein hohes Maß an Flexibilität und Freiheit bei höchstmöglicher Akzeptanz.

„Im ersten Halbjahr 2018 haben wir sowohl produktseitig eine großartige Entwicklung gezeigt als auch hinsichtlich der Performance und der Finanzdaten. Diese wollen wir auf Gesamtjahressicht bestätigen. Unser Leistungsangebot erfreut sich steigender Nachfrage und wir sind gut positioniert; wir haben wegweisende und begehrte Technologien und launchen noch im laufenden Jahr unsere eigene Endverbraucher-Bezahldienst-App LOYAL. Wir sind optimistisch gestimmt, unsere Ziele zu erreichen und auch künftig den Wachstumspfad weiter beschreiten zu können“, sagt Dr. Albert Wahl, CEO der UMT United Mobility Technology AG.


Mit Blick auf das Gesamtjahr 2018 geht der Vorstand von einem Konzernumsatz- und Ertragswachstum im deutlich oberen zweistelligen Prozentbereich aus. Trotz der hohen Investitionen in Fachpersonal, Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten sowie dem Ausbau der Infrastruktur rechnet der Vorstand mit einem deutlich verbesserten operativen Ergebnis. Der positive Ausblick stützt sich dabei auf die gute Auftragslage, die fortgeschrittenen Verhandlungen mit potenziellen Kunden sowie den Launch der Meta-Bezahldienst-App LOYAL.

Der Halbjahresbericht ist auf der Website der Gesellschaft unter www.umt.ag verfügbar.


pdfDiese Mitteilung herunterladen

Über die UMT AG:

Die UMT United Mobility Technology AG ist als FinTech-Unternehmen auf die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Mobile Payment und Blockchain-Lösungen, insbesondere für Großkunden wie z.B. PAYBACK (American Express Gruppe), spezialisiert. Das Unternehmen betreibt dabei als White-Label-Technologieanbieter eine der größten Mobile Payment Plattformen in Europa. Als zentrale Schnittstelle agiert die UMT zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist derzeit bei rund 16.000 Filialen und 71.000 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können 15 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen. Ergänzend dazu bietet die UMT ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Kundenbindungsprogramme und Smart Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.

Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN 528610, ISIN DE0005286108) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.

Möchten Sie über Aktuelles informiert werden?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen